Aktuelles

Bericht: Kaffeenachmittag

10. Mai 2024

Am Freitag, den 26.04., hatte der Niederjosbacher Heimat- und Geschichtsverein in die Räume des alten Gasthauses „Zur Krone“ zu einem Kaffeenachmittag eingeladen. Familie Volp, die das Anwesen 1993 gekauft haben und Mitglied im Heimatverein sind, wollten den neuen und alten Gusbachern Gelegenheit geben, sich ein Bild von dem historischen Gebäude zu machen.

In gemütlicher Runde wurde über die Historie gesprochen. Der alte Teil des Gebäudes wurde wohl im 17. Jahrhundert erbaut. Es lag schon damals an einem Hauptverkehrsweg. Es war ein Bauernhof und ein Gasthaus. Wo sich heute ein Eingang mit einer großen grauen Tür befindet, war seinerzeit die Hofdurchfahrt - natürlich entsprechend breiter. Im Hof befand sich dann die Scheune und dahinter war mal eine Kegelbahn. Beide Gebäude sind jedoch im Krieg abgebrannt. Jetzt befindet sich dort der besonders gestaltete Innenhof/Garten. In den 30er Jahren wurde dann ausgebaut. Über der Hofeinfahrt befand sich schon damals ein „Gesellschaftssaal“, der für besondere Feste (Maskenbälle/Kerb etc.) genutzt wurde. In diesem gab es unter den später angebrachten Tapeten ganz besondere Wandmalereien. Hiervon wurden viele Bilder gezeigt. Am Wingert wurde wohl früher auch Wein angebaut, wie auf den Zeichnungen an der Wand zu sehen waren. Im heutigen Wohnzimmer und der Küche der Familie war früher der Gastraum. Der historische Holzfußboden, der aufwändig restauriert wurde, begeisterte die Besucher. Im längsseitigen Anbau waren früher die Kuh-, Pferde- und Schweineställe. Später befand sich darin eine Strumpffabrik der Firma RG. Unter dem damaligen Gastraum befindet sich ein Kriechkeller, der jedoch keinerlei Fenster oder Öffnung hat. Der einzige Zugang ist eine alte Sandsteintreppe. In diesem wurde wohl immer wieder Abfall entsorgt. Man fand dort auch Tierknochen. Auch der 95 jährige Heimatforscher von Gusbach Hans Jungels konnte einige Anekdoten erzählen.

Bei leckerem Kuchen und guter Gesellschaft verging die Zeit wie im Fluge. Weitere Bilder, vor allem von den Wandmalereien, finden sich in der Galerie.

Am 25.08. findet dann unser Sommerfest im Hof dieser alten Gaststätte statt.

Zur Galerie "Kaffeenachmittag 2024"

Kaffeenachmittag am 26.04.

7. April 2024

Der Niederjosbacher Heimat- und Geschichtsverein freut sich, alle Interessierten zu einem gemütlichen Kaffeenachmittag einzuladen. Treffpunkt ist die Gaststätte des ehemaligen Gasthauses „Zur Krone“ am Zimmerplatz 2. Das Zusammentreffen findet am 26. April um 15:30 Uhr statt. Aufgrund der begrenzten Raumkapazität bitten wir um vorherige Anmeldung, da nur 30 Plätze verfügbar sind. Für die Anmeldung kontaktieren Sie bitte unsere Vorsitzende per Mail oder Telefon. (Kontaktdaten) Zudem suchen wir für diesen Anlass noch Freiwillige, die Freude am Backen haben und gerne einen Kuchen beisteuern möchten. Auch hier bitten wir um Mitteilung an die Vorsitzende.


Bilder Dickworzschnitzen 2023

1. Februar 2024

Mit einigem an Verspätung sind nun auch die Bilder vom letztjährigen Dickworzschnitzen in der Galerie zu finden. Wir bedanken uns für eure Geduld!

Zur Galerie "Dickworzschnitzen 2023"

Mitgliederversammlung am 24.11.

20. Oktober 2023

Der Niederjosbacher Heimat- und Geschichtsverein möchte auf seine Mitgliederversammlung am Freitag, den 24.11.2023 um 18:30h im Kastanienhof Niederjosbach (Kaminzimmer) hinweisen und hofft auf zahlreiche Teilnehmer.

Tagesordnung:
TOP 1: Begrüßung und Feststellen der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Gedenken an die Verstorbenen
TOP 3: Verlesen des Protokolls 2022
TOP 4: Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden
TOP 5: Rechenschaftsbericht des Kassierers
TOP 6: Bericht der/des Revisoren/Revisors
TOP 7: Entlastung des Kassierers/Kassenverwalters
TOP 8: Entlastung des Vorstandes
TOP 9: Wahl eines/einer Kassenprüfers/in
TOP 10: Anträge zur Mitgliederversammlung gemäß § 10 Abs 1. der Satzung
TOP 11: Termine 2024
TOP 12: Verschiedenes

Für den Vorstand
Ulrike Jungels-Litzius,
Vorsitzende


Dickworzschnitzen 2023

20. Oktober 2023

Morgen, am 21.10.2023, findet ab 14 h wieder unser traditionelles Dickworzschnitzen statt. Leider dieses Jahr ohne Plakate und Ankündigung in der Zeitung. Wir hoffen dennoch, dass sich einige wieder an unserer altbekannten Schnitzstation im Hof bei Familie Kilb in der Eppsteiner Straße 16 / Ecke Gartenstraße einfinden werden. Kinder unter 8 Jahren kommen bitte in Begleitung eines Erwachsenen.


Anstrich Stallbesenmann

18. September 2023

Leider konnte das Sommerfest dieses Jahr nicht stattfinden. Dafür gibt es aber etwas anderes erfreuliches zu berichten. Der Besenmann - Gusbachs Wahrzeichen gegenüber der Kirche - hat wieder mal einen neuen Anstrich bekommen. Giovanni Cece und Engelbert Bouillon haben sich der Sache angenommen. Engelbert durfte die Zuarbeiten erledigen und Giovanni hat hat es sich nicht nehmen lassen, den Holzmann fachgerecht mit dem Pinsel zu streicheln. Dieser belohnte die Arbeit mit einem verschmitztem Lächeln. Zum Abschluss durfte die Vorsitzende Ulrike Jungels-Litzius den Helfern den Dank des restlichen Vorstandes überbringen. Und natürlich musste dies bildlich festgehalten werden. Aber auch alle Gusbacher sind froh, dass der Besenmann nun wieder einige Zeit mit dem neuen Lack glänzen kann. Aufgrund der Streicharbeiten musste er doch tatsächlich zeitweise auf seinen Besen verzichten, was ihm nicht so gut gefallen hatte. Auch der Besenmann bedankt sich noch mal herzlich bei Giovanni Cece, der die Arbeiten auch ehrenamtlich übernommen hat, sowie bei Engelbert Bouillon.


Ausfall Sommerfest 2023

18. September 2023

Der Vorstand hatte kürzlich beschlossen, dieses Jahr das Sommerfest ausfallen zu lassen, da am gleichen Tag das 40 jährige Jubiläum des katholischen Pfarrzentrums stattfand. Stattdessen sollte ein Ausflug in den Rheingau mit Bus und Schiff erfolgen, was dieses Jahr allerdings auch nicht mehr geklappt hat, aber für das nächste Jahr geplant ist. Wir entschuldigen uns für den späten Hinweis hierzu.


Verschiebung Mitgliederversammlung

2. Juni 2023

Leider müssen wir mitteilen, dass die für den 09.06.2023 angekündigte Mitgliederversammlung aus persönlichen Gründen einiger Vorstandsmitglieder nicht stattfinden kann. Diese muss zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, dessen Datum dann satzungsgemäß wieder veröffentlicht wird.

Wir treffen uns aber stattdessen zu einem Stammtisch, der je nach Wetterlage entweder im Kaminzimmer oder auf der Terrasse des Kastanienhofes stattfindet. Beginn ist wie immer um 18:30 h.

Der Vorstand freut sich auf viele Teilnehmer, wobei es keine Rolle spielt, ob man Mitglied im Verein ist oder nicht. Jeder ist willkommen und darf auch gerne neue Ideen einbringen.


Bericht zum Fassenachtsumzug 2023

28. Februar 2023

Man konnte es nicht glauben. Nach endlosen 3 Jahren fand am 21.02.2023 wieder der traditionelle Faschingsumzug in Gusbach statt. Und der Heimatverein hat es sich natürlich nicht nehmen lassen und nahm wieder mit einer Fußgruppe unter dem Motto “Gusbacher Gold(fälscher)" teil.

Hintergrund:
In den 70er Jahren hat ein Ganovenpaar im großen Stil Goldbarren gefälscht. Hinter einem hohen Bretterzaun und in den Räumlichkeiten/dem Verkaufsraum der ehemaligen Tankstelle bastelte der eine mit Blei und Goldummantelung die super günstigen Goldbarren. Der andere brachte sie unter die Leute. Leider stimmte das Gewicht nicht so ganz und die Goldummantelung war zu dünn, was dann zum Auffliegen der ganzen Geschichte führte. Von dieser Geschichte wurde auch ein Tatort gedreht, der die Geschichte aber nicht so richtig wieder gibt. Trotzdem hat es den kleinen Taunusort bekannt gemacht.

Mit einem kleinen Wagen, der mit leeren mit Goldfolie ummantelten Kisten und oben mit Papiergoldbarren ausgestattet war, zog die Gruppe los. Einige hatten Goldumhänge an, andere spielten Detektiv und Polizist, einige gingen als Sträflinge und eine in einer riesen Goldkiste, die auch einen riesengroßen Goldbarren darstellen sollte. Bei herrlichem Sonnenschein gings pünktlich um 14:11 h los. Auch die Presseleute waren von der Idee des Heimatvereins angetan und wollten einige Bilder davon schießen. Ganz gemütlich ging es dann durch Gusbachs Gassen, wo wahnsinnig viele, ganz toll kostümierte Menschen am Straßenrand auf den Bonbonregen warteten. Danach ging es dann in den Vereinssaal, wo man einen Pokal entgegennahm und kräftig feierte. Endlich konnte man mal wieder ausgelassen die tolle Stimmung genießen und das Tanzbein schwingen.

Zur Galerie "Fassenachtsumzug 2023"

Bericht zum Dickworzschnitzen 2022

30. Oktober 2022

Am Samstag, dem 22. Oktober 2022, fand nach zweijähriger coronabedingter Pause wieder das Dickworzschnitzen statt. Bei schönstem Oktoberwetter fanden viele Kinder und Jugendliche mit ihren Familien den Weg zu der fast schon traditionsreichen Familienveranstaltung. Zur Freude des Heimat- und Geschichtsvereins wurde die Veranstaltung im Hof der Familie Kilb zahlreich angenommen. Die Kinder waren, teilweise mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Eltern, begeistert beim Schnitzen dabei. So entstanden über den Nachmittag zahlreiche Dickworz-Kunstwerke. Der Heimat- und Geschichtsverein sorgte für das leibliche Wohl und packte auch beim Vorbereiten der Dickworz mit an. Auch das örtliche Rote Kreuz war wieder bei diesem Anlass vertreten. Wie üblich gibt es die Bilder wieder in unserer Galerie.

Zur Galerie "Dickworzschnitzen 2022"

Dickworzschnitzen 2022

11. Oktober 2022

Nach 2-jähriger Pause können wir nun endlich wieder unser beliebtes Dickworzschnitzen zum Leben erwecken! Am 22.10.2022, wie immer um 14 Uhr und im Hof von Familie Kilb in der Eppsteiner Straße 16 / Ecke Gartenstraße, wird das Rübenschnitzen in altbekannter Tradition stattfinden. Bei Kindern unter 8 Jahren bitten wir um die Begleitung eines Erwachsenen, damit genug Unterstützung vorhanden ist. Eigenes Schnitzzeug kann gerne mitgebracht werden, es gibt jedoch auch genügend Utensilien vor Ort. Wir freuen uns riesig nach so langer Zeit endlich wieder mit den Kindern schnitzen zu können. Die Rüben sind zwar aufgrund der Trockenheit etwas kleiner als sonst ausgefallen, dem Spaß sollte dies jedoch keinen Abbruch tun.


Bericht zum Sommerfest 2022

1. September 2022

Am Sonntag, dem 28. August 2022, fand bei herrlichem Wetter das Sommerfest des Niederjosbacher Heimat- und Geschichtsvereins im Hof der früheren Gaststätte “Zum Grünen Tal” statt. Trotz der vielen Veranstaltungen in der Umgebung fanden sich viele Besucher ein.

Einige von ihnen hatten sogar Bilder von früheren Zeiten dabei, sodass jeder rätseln durfte, wo das war oder wer darauf zu sehen ist. Bei Weck, Worscht und selbstgekeltertem Ebbelwoi schwelgten die Gäste in alten Erinnerungen. Die Uralt-Eismaschine der Oma von Herrn Könekamp versetzte viele Besucher in Staunen.

Auch der Vortrag von Reinhold Herrmann über Gusbachs Mühlen wurde mit großem Interesse verfolgt. In der Obergasse gab es früher zwei Mühlen. Bis in die 60er Jahre konnte man am oberen Ende der Obergasse sogar noch den Mühlstein einer Mühle sehen. Die andere Mühle befand sich bei dem Anwesen Wohlfahrt am Josbach gegenüber der Einfahrt zum Zeilring.

Nach dem Vortrag gab es die leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torten, die großen Anklang fanden. Alle Besucher fühlten sich in der gemütlichen Atmosphäre wohl. Bilder hierzu gibt es wieder in der Galerie.

Zur Galerie "Sommerfest 2022"